Startseite >> Steuertipps Übersicht >> Vereine / Stiftungen

GONZE & SCHÜTTLER - DIE BERATER AG
WIRTSCHAFTSBERATUNG   STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT
FRANKFURT - LEIPZIG - DÖBELN - NIDDERAU

Die nachfolgenden Links, Infos + Texte stellen keine Rechtsberatung dar. Bei Erstellung der Texte haben wir uns bemüht, eine auch für Nichtsteuerfachleute verständliche Ausdrucksweise zu wählen. Dies geht teilweise zu Lasten einer am Gesetzeswortlaut orientierten Präzision. Für die Inhalte kann trotz größtmöglicher Sorgfalt keinerlei Gewähr übernommen werden. Bitte sprechen Sie über Konkretes mit dem Berater Ihres Vertrauens oder gerne auch mit uns.

Ideeller Tätigkeitsbereich des Vereins

Im ideellen Bereich findet kein Leistungsaustausch statt. Es sind Vereinseinnahmen und Vereinsausgaben die im direkten Zusammenhang mit dem Verein stehen, aber keine Gegenleistung begründen. Es werden Zweckaufgaben lt. Satzung erfüllt die ohne einen Zweckbetrieb (Wirtschaftsbetrieb mit Leistungsaustausch) erbracht werden. Ebenso finden sich hier die Aufwendungen des "Vereinslebens". Hierzu gehören die Aufwendungen der Mitgliederverwaltung, Mitgliederpflege. Auf der Einnahmenseiten gehören hier die nicht zweckgebundenen (ohne Gegenleistung) Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden etc. dazu.

Der ideelle Bereich führt auch bei Überschüssen zu keiner steuerlichen Belastung.

In der Vereinspraxis ist es jedoch der Bereich in dem eher Verluste erzielt werden, d.h. die Ausgaben sind meist höher als die Einnahmen.

Typische Einnahmen:                

  • Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren
  • Spenden
  • Zuschüsse von Verbänden, Gemeinden etc.

Typische Ausgaben:

  • Mitgliederverwaltung (Porto, Telefon, EDV-Software, Büromaterial etc.)
  • Vereinszeitung, Mitgliederrundschreiben
  • Verbandsabgaben
  • Mitgliederkosten für Ehrungen etc.
  • Raumkosten des ideellen Bereichs
  • Kosten von Vorstandsitzungen, Mitgliederversammlungen etc.
  • Zuschüsse zu Vereinsaktivtäten wie Besichtigungsfahrten etc..
  • Kosten des Spielbetriebs
  • Kosten der Buchhaltung
  • Abschreibungen für langlebige Wirtschaftsgüter des Vereins im ideellen Bereich.
  • Alle sonstige Aufwendungen für satzungsbezogene Tätigkeiten die ohne Gegenleistung erbracht werden.

Körperschaftsteuerfrei: § 8 Abs. 5 KStG

Gewerbesteuerfrei: § 3 Nr. 6 GewStG

Umsatzsteuerfrei: (Mangels Leistungsaustausch, vergl. Abschn. 4 und 22 UStR)

Abgrenzungsmerkmal zum Zweckbetrieb: Fehlende Gegenleistung

Zur gedanklichen Abgrenzung zum Zweckbetrieb, der Vermögensverwaltung und dem steuerpflichtigen Wirtschaftsbetrieb, hilft der Hinweis, das die Aufwendungen und Erträge im ideellen Bereich ohne Bezug zu einander sind. Es findet kein Leistungsaustausch statt. Damit bleibt der ideelle Bereich – bis auf das Gebot der zeitnahen Mittelverwendung und die einzuhaltenen Anforderungen an die Steuerbegünstigung - ohne weitere steuerliche Bedeutung.

>>zurück zum Vereinsmenu

Aktualisiert (15. Januar 2014)

 

oder durchsuchen Sie alternativ
auch unser
Steuerlexikon
...hier

Login